Der alte WhatsApp-Status ist wieder da

whatsapp

Mit neuen Funktionen wollen die Hersteller ihre Apps verbessern und optimieren, im Falle von WhatsApp ging der neueste Streich aber nach hinten los. Die Rede ist vom neuen Status, der bei den Nutzern auf ganzer Linie versagt hat. Der Ruf nach der „alten“ Version war schnell eröffnet, überraschenderweise nahm sich WhatsApp dieser Kritik zügig an und versprach eine zeitnahe Lösung. Diese soll zwar den neuen Status nicht verschwinden lassen, doch immerhin möchte man zukünftig beide Methoden anbieten. Eine optimierte Version stand auch zeitnah in Form einer Beta zur Verfügung, nun rollt der Hersteller das finale Update für alle aus. Entweder wird die neue Version über den Play Store oder manuell per apk-Datei heruntergeladen und installiert.

Alter Status eher versteckt

whatsapp updateNach der Aktualisierung sieht erst mal alles gleich aus. Der alte Status fand zwar tatsächlich den Weg zurück, doch dieser hält sich stark zurück. Liest man sich die Neuerungen nicht durch, dann bemerkt man diesen eventuell gar nicht. Von der Funktion her bleibt alles gleich, der Nutzer kann einen Text eingeben und dieser ist dauerhaft für die anderen Kontakte sichtbar. Dazu muss einfach das jeweilige Profil aufgerufen werden. Auch lassen sich die geschriebenen Worte jederzeit ändern.

So wird der alte Status verwendet

Um in den Genuss des neuen alten Features zu kommen, müssen zunächst die Einstellungen geöffnet werden. Anschließend wird auf das eigene Profil und auf den Bereich „Info und Telefonnummer“ getappt. Nun kann die aktuelle Info angepasst und bei Bedarf mit Emojis geschmückt werden. Es gibt auch ein paar fertige Infos, sodass nicht zwingend ein eigener Text entstehen muss. Manche werden es schon bemerkt haben, der alte Status kommt jetzt als „Info“ zum Vorschein, was aber an der Grundfunktion nichts ändert. Alles in einem war es eine kluge Entscheidung von WhatsApp, denn so hat der Nutzer die freie Wahl, ob er die alte oder die neue Status-Version nutzen möchte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*